Posaunenchor Christerode in Aktion


Bläserjubiläen 2010

 

Der Posaunenchor Christerode, vertreten durch die erste Vorsitzende Sabrina Skibbe und die Chorleiterin Elke Geißel, hatte anlässlich seiner Weihnachtsfeier am 21. Dezember 2010 wieder einmal die ehrenvolle Aufgabe, die runden Jubiläen der aktiven Bläserinnen und Bläser zu begehen.

 

Seine 50-jährige aktive Mitgliedschaft konnte Alfred Morgen begehen. In ihrer Laudatio bedankte sich die Chorleiterin bei Alfred für 50 Jahre Treue. Er war fast immer bei den Einsätzen des Chores dabei, sein guter Ansatz, sein sauberer und klarer Ton trugen wesentlich zur guten Klangqualität des Chores bei. Er war in all den Jahren eine wertvolle und tragende Stütze des Chores.

 

Für 25-jährige aktive Mitgliedschaft wurde Sonja Morneweg geehrt. Sie hat es immer wieder geschafft, Familie, Beruf und Posaunenchor unter einen Hut zu bekommen und sich darüber hinaus mit Bläserlehrgängen weiterzubilden.

 

Sabrina Skibbe kam mit der ersten Anfängergruppe im Jahr 1999 in den Chor und wurde für ihre 11-jährige Tätigkeit im Chor geehrt. Sie lernte Tenorhorn, spielte in der Schule im Orchester mit, sattelte auf Posaune um und blieb dem Chor auch während ihrer auswärtigen Ausbildung treu. Heute ist sie die erste Vorsitzende und leitet gemeinsam mit dem Gesamtvorstand die Posaunenchorarbeit.

 

Seit 2000 sind Joachim Braun, Lena und Tobias Geißel, Sebastian Muhl und Annina Prüssing im Posaunenchor aktiv. In den 10 Jahren ihrer aktiven Tätigkeit nahmen sie an Jubiläen 2010Lehrgängen und Veranstaltungen teil, u. a. am Jungbläsertag 2001 in der Bad Hersfelder Stiftsruine. Tobias Geißel unterstützt den Chor in den Semesterferien durch die Übernahme eines Teils der Jungbläserausbildung.

 

Für 5-jährige aktive Tätigkeit im Posaunenchor wurden Steffen Braun, Madeleine Diebel, Stefan Kranz, Henrik Muhl und Katrin Sachs geehrt. In ihrer Laudatio stellte die Chorleiterin mit einem Augenzwinkern fest, dass sie gerne an den Workshops teilnehmen, die in der Gerhardt’schen Gartenhütte stattfinden.

 

Friedhelm Heiderich wurde für seine langjährige Tätigkeit als erster Vorsitzender des Chores geehrt. Er hat sich mit großem Ernst immer für den Posaunenchor eingesetzt, sei es um den Chor in der Öffentlichkeit darzustellen oder um die immer knappe Kasse aufzufüllen. Ohne ihn hätte der Chor so manchen Sturm nicht heil überstanden. Für seine Arbeit gebührt ihm der Dank des Posaunenchores.

 


***